Windenergie leistet einen wertvollen Beitrag zu einer nachhaltigen Energiezukunft. Durch die Nutzung dieser regenerativen Energieform lassen sich fossile Energieträger ersetzen. Ein modernes Windrad erzeugt Strom für rund 2.500 Haushalte, ohne Schadstoffe, Abgase und Abfälle – es ermöglicht gegenüber konventioneller Stromerzeugung die Einsparung von rund 4.000 Tonnen CO2 pro Jahr.

Die Energiewerkstatt führte bis dato über 300 Windmessungen in teils unwegsamen Gelände und unter herausfordenden klimatischen Bedingungen in ganz Europa und darüber hinaus durch. Darauf aufbauende Potentialanalysen (Machbarkeitsstudien, Genehmigungsplanung, Due Diligences) und Gutachten (Schattenwurf, Eisfallrisiko, Brandrisiko, Windzonen, Maschinenbruch) bilden die Grundlage für weiteren Leistungen wie die detaillierte Planung und letztendlich die erfolgreiche Errichtung sowie den Betrieb der Windkraftanlagen.

Präzision im Vorfeld

Windmessung

Die Basis für jede belastbare Ertragsprognose bildet unsere präzise Windmessung. Dabei bieten wir mit standortbezogenen Messkonzepten höchstmögliche Datenverfügbarkeit und damit Planungssicherheit:

  • Messmaste bis 180 m
  • Messmaste für Standorte mit Vereisungsbedingungen
  • LIDAR und SODAR Messungen
  • Class 1-Messgeräte
  • Maßgeschneiderte externe Stromversorgungsanlagen

Über 300 Messprojekte rund um den Globus unterstreichen unser Know-how in Sachen Windmessung.

>> Referenzen

Fundierte Theorie und praktisches Know-how

Gutachten, Stellungnahmen und Studien

Für die Erstellung von Fachgutachten kombinieren wir standortspezifische Kenntnisse mit meteorologischen Messungen und Daten bestehender Windkraftanlagen. Eine Überprüfung theoretischer Ergebnisse durch Erfahrungswerte aus der Praxis sind Bestandteil unser Auswertungen. Wir erstellen

  • bankfähige Energieertragsgutachten (optional auf Basis von CFD-Simulationen)
  • Windzonengutachten
  • Extremwindgutachten
  • Schall- und Schattengutachten
  • Eisfall- und Eiswurfgutachten zur Risikobewertung
  • Brandrisikogutachten, Maschinenbruchgutachten
  • Machbarkeitsstudien, Wirtschaftlichkeitsanalysen, Projektprüfungen (Due Diligences)
Gegenwind? Kein Problem!

Planung, Projektentwicklung

Die Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für große Windparks bieten wir Ihnen genauso gerne an, wie die Bewilligungsplanung einer Einzelanlage. Neben den technischen Planungsleistungen unterstützen wir unsere Kunden auch bei weiterführenden Leistungen im Zuge der Projektentwicklung. Dies inkludiert die gesamte Projektkoordination einschließlich der Kommunikation zu allen Stakeholdern und der Qualitätssicherung für Ihr Projekt.

  • Entwurfsplanung zur Abklärung rechtlicher und technischer Voraussetzungen
  • Entwurfs-, Umwidmung- sowie UVE/materienrechtliche Planung
  • Einreich- und Genehmigungsplanung
  • Kollaudierung

Im Rahmen der Realisierung profitieren Auftraggeber von unserer jahrzehntelangen Erfahrung – selbstverständlich übernehmen wir auch die Baukoordination.

Bei der Planung, Bewilligung und Umsetzung von Windenergieprojekten können wir auf zahlreiche Referenzen in Österreich, Italien, Bosnien, Serbien, Kroatien bis Bulgarien und Rumänien verweisen.

>> Referenzen

Angewandte Forschung, von der alle Seiten profitieren

Forschung

Die Energiewerkstatt tritt seit nunmehr 30 Jahren als Initiator, Koordinator und Mitarbeiter von nationalen und internationalen Forschungsprojekten im Bereich Windenergie auf. In diese – anwendungsorientierte – Forschung lassen wir unser Know-how aus der Praxis einfließen.

Umgekehrt ermöglicht uns die Mitwirkung an Forschungsprojekten unmittelbar an wissenschaftlichen Entwicklungen teilzuhaben. Dadurch können wir unseren Kunden Lösungen anbieten, die dem neuesten Stand der Technik entsprechen.

  • Schwerpunkt Risikoanalysen
  • Schwerpunkt Potentialabschätzungen
  • Schwerpunkt komplexes Gelände
  • Schwerpunkt Vereisung