Energiewerkstatt spendet Defi fürs Generationenhaus Kleeblatt in Lengau

Veröffentlicht am

März 14, 2024
Teilen
EWS Cover Wide 1

Die Energiewerkstatt unterstützt das Generationenhaus Kleeblatt der Gemeinde Lengau mit einem Defibrillator. Anfang März wurde dieser von Andreas Krenn, Geschäftsführer der Energiewerkstatt, übergeben und im Bereich der Tagesbetreuung für Senioren installiert. „Ein Defibrillator kann Leben retten, auch weil ihn Ersthelfer und Laien einfach anwenden können – obgleich wir uns wünschen, dass ein Gebrauch nie notwendig sein wird“, merkt Andreas Krenn an und wünscht allen Menschen, die hier zusammenleben bzw. zusammenkommen alles Gute. „Das Generationenhaus ist ein ganz persönliches Herzensprojekt“, meint Bürgermeister Erich Rippl, der sich sehr über die Spende freut und herzlich bedankt.

Das Generationenhaus Kleeblatt in Lengau ist ein Projekt des Miteinanders. Unter dem Dach werden vier Bereiche bzw. alle Generationen vereinigt. Im Bereich „Vitales Wohnen“ befinden sich Wohnungen für Menschen mit Pflegestufe 1–3, daneben gibt es Wohnungen für junge Menschen und junge Familien, eine Tagesbetreuung und einen Seniorentreff sowie einen Kindergarten. Das Generationenhaus Kleeblatt garantiert ein sicheres und selbstbestimmtes Leben für Ältere, nicht zuletzt dank ehrenamtlich tätigen Helfern. Hervorzuheben ist auch die klimafreundliche Holzbauweise der Gebäude.

Bild: Andreas Krenn, Energiewerkstatt und Erich Rippl, Bürgermeister Gemeinde Lengau